Mittwoch, 12. August 2015

Rezension! Flirt mit Nerd - Leah Rae Miller

 

Infos


Englischer Titel: The Summer I Became A Nerd
Verlag: cbt
Seiten: 350
Erscheinungsjahr: 2015

Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar … heimlich Comics lesen im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie – blond, beliebt und Freundin des heißesten Footballstars der Schule. Manche Dinge bleiben also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt. Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Incognito, mit Riesen-Sonnenbrille und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und Versteckspiele!

Cover


Das Cover ist so richtig süß und gefällt mir viel besser als das amerikanische Original. Es wirkt wie aus einem Comicbuch geklaut und genau das passt auch so gut zur Story. "The Summer I Became A Nerd" finde ich als Titel nicht ganz so gut gelungen wie "Flirt mit Nerd", da Maddie ja nicht erst zum Nerd wird, sondern immer einer war.

Zum Inhalt


"Flirt mit Nerd" ist im Mai 2015 im cbt-Verlag zum ersten Mal auf Deutsch erschienen. Über das Buch gestolpert bin ich im Internet, wo ich nach Büchern für die Sommerferien suchte.
Dieses Buch ist so unglaublich süß und witzig, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Ich saß die ganze Zeit an meinem Lieblingsleseplatz und grinste vor mich hin, während Maddie von einem Abenteuer zum nächsten stolperte.
Alles begann mit dem Versagen des Postsystems und Maddie's gezwungenen Ausflug in den Comicbuchladen, denn niemals würde sie 5-7 Wochen auf den Comic warten.
Maddie ist eine tolle Protagonistin, die verzweifelt versucht die beiden Seiten ihres Lebens zu balancieren. Sie ist so viel mehr als die oberflächliche Zicke, die der Klappentext vermuten lässt. Ja, sie ist Cheerleader und mit einem Sportler zusammen, auf dem obersten Platz in der Schulhierarchie, aber das ist ein Schutzmechanismus, denn nie mehr will sie aufgrund ihrer Hobbies und Interessen von anderen Schülern ausgelacht werden. Ich hätte nicht gedacht, das Maddie doch so vielschichtig ist, denn ich hatte mir ein klassisches, klischeehaftes Contemporary-Püppchen erwartet.
Nach und nach kämpft sich ihr innerer Nerd ans Freie und das ist vorallem auch Logan geschuldet, der sie in seine Welt aus Fantasyrollenspielen und Comicbüchern hineinzieht und ihr zeigt, dass sie einfach ganz sie selbst sein kann, ohne dass die ganze Welt sie verstößt. Auch hat mir gut gefallen, dass Maddie bereits vor dem Zusammentreffen im Comicbuchladen seiner Eltern ein Auge auf Logan geworfen hatte, denn dadurch wird die Geschichte ihrer Freundschaft noch etwas nachvollziehbarer.
Ach ja, Logan... Der ist sicher schon auf einigen "BookBoyfriend"-Listen gelandet. Er ist süß und auch gleich zu Beginn, als die beiden sich noch nicht einmal annähernd als Freunde bezeichnet hätten, ist er da, wenn Maddie Hilfe braucht.
Besonders zu erwähnen ist hier auch Dan, der sich zu einer meiner Lieblingsfiguren überhaupt gemausert hat.
Was mein Herz bei diesem Buch aber auf jeden Fall höher schlagen lässt, ist die absolute Nerdigkeit, die Leah Rae Miller hier entstehen lässt. Das beginnt mit Comicbüchern, Pappaufstellern von Comichelden und Actionfiguren und endet mit einem LARP (Live Action Role Play Game). Ich hätte ja nicht schlecht Lust, selbst mal bei so was mitzumachen. 
Das einzige, was mich gestört hat, war das doch sehr voraussehbare Drama, das sich gegen Ende des Buches abspielt, da hätten 50 Seiten weniger der Geschichte vielleicht etwas besser getan.

Fazit


"Flirt mit Nerd" ist ein Buch, das mich mit Glücksgefühlen überschüttet hat. Es ist eine klassische Contemporary-Droge, die auch noch Tage nach dem Lesen ein dickes Grinsen hervorruft, jedesmal wenn ich daran denke.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.